Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigst du JavaScript. Eine Anleitung wie du JavaScript in deinem Browser einschalten, findest du hier.

Wir verwenden Cookies, um unseren Nutzern eine voll funktionsfähige Seite bieten zu können und unser Angebot bestmöglich an ihre Bedürfnisse anzupassen. Bei Verwendung unserer Website stimmst du zu, dass Cookies auf deinem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen zu Cookies findest Du in unserer „Datenschutz- und Cookie-Richtlinie“.

Surf & Skate Festival 2014: München Rückblick

von Hendrik | 3 Jun 2014 - 16:07

Surf & Skate Festival 2014 München Rückblick

Normalität kehrt ein. Von der Corneliusstraße bis zum Strom, über den Englischen Garten bis hin zum Feierwerk nehmen die Dinge nun wieder ihren gewohnten Lauf. 11 Tage lang verwandelte das fünfte Surf & Skate Festival München, das bayrische Herz in eine Surf & Skatemetropole. Dauerstrom und ein umfangreiches Programm zogen tausende Besucher vom 15.05. – 25.05.2014 in ihren Bann. Ob surfbegeistert oder begeisterter Surfer, Kunstinteressierte oder skatendender Musikliebhaber. In allen Bereichen, rund um den Boardsport, hatte HHonolulu Events mitzureden. Eine Mischung aus Lokalität und internationaler Klasse verlieh dem Event eine Authentizität, die von allen Besuchern und Beteiligten mitgetragen wurde. Es entstand eine Plattform für den surfenden Süden, der ein Echo losgestoßen hat, das die Messlatten in Köln und Hamburg zum Beben bringen könnte.

Nach musikalischer Einstimmung am Vorabend, feierte die Münchener Surfszene am 16.Mai ausgelassen die Ausstellungseröffnung in der Galerie art:ig. Hauptattraktion: die Relaseparty der zweiten Ausgabe des „BYND“ Magazines, welches von HHonolulu Events herausgegeben wurde. Das Ergebnis war eine konstant, große Menschentraube, die den Verkehrsfluss vor der Location einen gewaltigen Strich durch die Rechnung machte. Trotz des langen Abends ging es bereits am nächsten Tag in die Vollen. Beobachtet von Fotografien und Kunst rund um den Boardsport konnte man Tagsüber den Pop-Up Store bewundern. Nationale sowie internationale Corebrands sorgten für selten, exquisite Schnäppchen und lockten mit originellen Styles jeden Passanten in die Galerie. Am Abend wartete nun die legendäre „O’Neill Party presented by Planet Sports“. Als um 23 Uhr die Tore zum STROM öffneten, gab es für die partyverwöhnte Meute kein Halten mehr, als das Team von „Rhythmusgymnastik“ für partytechnische Ekstase sorgte. Über 700 Partygäste feierten bis in die Morgenstunden.

Surf & Skate Festival 2014 München Rückblick

Im Laufe der nächsten Tage bot das Programm eine Mischung aus Musik und Kurzfilmkunst. Lokale Filmemacher präsentierten vor heimischem Publikum editiertes Videomaterial aus allen Ecken unserer Erde, während für den Ausklang pulsierende Livemusik und kühles Jever sorgten. Vor allem Robert Francis füllte die STROM Location am Mittwochabend mit fast 300 Gästen und groovigen Gitarrensounds.

Surf & Skate Festival 2014 München Rückblick

Zum Ende der Woche rückte der Fokus ins Rio Cinema, wo unter Anwesenheit der Protagonistin der indische Dokumentarsurffilm „Beyond the Surface“ seine Deutschlandpremiere feierte. Zur zweiten Halbzeit bot das Abendprogramm die exklusive Premiere von „Behind the Smile“ mit der Erfolgsgeschichte von Sally Fitzgibbons. Neben sonnigen Eisbach Sessions, Konzerten von „Kids of Adelaide“ und „Ricky Dean Howard“ waren vor allem die Surf und Skatecontests Highlight des Wochenendes. „Krach am Bach“ hieß der Slogan zum Samstag, unter welchem sich die komplette Eisbachriege im verkleideten Gladiatorenstil die Stirn bot. Sonntag wurde ab 12 Uhr sämtliches Kräftemessen auf vier Rollen ausgetragen als im Feierwerk der Startschuss zum „Iriedaily Contest presented by Planet Sports“ fiel. Parallel dazu bot der Board Flohmarkt eine gelungene Abwechslung, um seine Geldbörse etwas abzuspecken bzw. aufzufüllen.

Surf & Skate Festival 2014 München Rückblick

Der krönenden Abschluss des ersten Surf & Skate Festivals 2014 fand nach Sonnenuntergang im Open Air Cinema am Olympia See statt. „The Salt Trail“ Regisseur Mark Waters stand Rede und Antwort an einem lauen Sommerabend, der den gelungenen Abschluss eines unfassbaren Festivalmarathons darstellte.

Surf & Skate Festival 2014 München Rückblick

Bleibt auf dem neusten Stand und checkt www.surf-skate-festival.com, sowie die Facebookseite www.facebook.com/surfskatefest

Bild & Text: HHonolulu Events

Tags: , , , , , , ,

TOP POSTS

Die besten Nike Schuhe
Unsere besten Nike Sneaker findest du hier bei uns...

Nike Free Run 2 schwarz
Den Nike Free Run 2 findest du hier bei uns im...

Nike Schuhe 2018
Du brauchst neue Nike Schuhe? Dann haben wir dir...

  • iriedaily-ss19.jpg